» » Pollenallergie: 5 Dinge, die Ihnen Erleichterung bringen

Pollenallergie: 5 Dinge, die Ihnen Erleichterung bringen

eingetragen in: Aktuelles | 0

Die Anzahl der Pollenallergiker ist in den letzten Jahres stark gestiegen. Wo vor 15 Jahren kaum jemand von lästigen Allergien geplagt waren, ist heute schon jeder 5. betroffen. Besonders der Anteil der Kinder nimmt dabei zu. Allergikern wird die Freude auf den Frühling schnell genommen. Laufende Nase, juckende Augen oder eine sehr empfindliche Haut sind nur einige der vielen Symptome, die auftreten können. Neben Medikamenten gibt es einige Dinge, die Erleichterung schaffen können und sich ohne großen Aufwand einfach und schnell umsetzen lassen.

Schaffen Sie sich einen Raum in dem Sie sich ungestört zurückziehen können, wo Sie Erholung vor den Pollen finden. Hierfür bietet sich das Schlafzimmer an. Somit können Sie während der Pollenzeit nachts die dringend benötigte Erholung finden und sich ggf. auch einmal am Tag zurückziehen.

Hier finden Sie 5 Dinge, die Sie für Ihren persönlichen Rückzugsraum beachten sollten:

  • Lüften bzw. trocknen Sie Ihre Bettwäsche nicht im Freien!
    Pollen sind mit dem bloßen Auge nicht zu erkennen. Daher ist Bettwäsche, die zum Trocknen draußen ausgehangen wird, schnell belastet.
  • Lassen Sie Ihre Straßenkleidung / Tageskleidung draußen
    Pollen heften sich im Laufe des Tages an Ihre Kleidung.
    Deshalb ist es wichtig, die Kleidung aus dem „Rückzugsraum“ auszuschließen.
  • Waschen Sie sich vor dem Zubettgehen Ihre Haare!
    Im Laufe des Tages heften sich Pollen auch gerne in Ihre Haare. Somit bringen Sie die Pollen direkt in Ihr Kopfkissen und damit in unmittelbare Nähe der meist betroffenen Gebiete, wie Augen und Nase.
  • Schützen Sie Ihre Fenster mit speziellem Pollenschutzgewebe!
    Gerade in diesem Bereich hat sich in den letzten Jahres viel getan. Mittlerweile gibt es verschiedene Gewebearten, die die Pollen dauerhaft draußen halten, eine gute Durchsicht ermöglichen und trotzdem noch viel Frischluft in den Raum lassen. Achten Sie darauf, das Pollenschutzgewebe regelmäßig und sachgemäß zu reinigen und in dem vorgegebenen Zeitraum auszutauschen.
  • Halten Sie die Türen zu Ihrem Schlafzimmer geschlossen! Durch die Straßenkleidung, geöffnete Fenster und Pollen, die sich im Laufe des Tages an Ihr Kleidung, Ihre Schuhe und Ihre Haare heften, befinden die Pollen sich auch in Ihrem Haus. Aus diesem Grund ist ein Verschließen der Türen Ihres Rückzugsraumes ebenso wichtig wie der Schutz vor den Fenstern.

Pollenallergiker können bestätigen, dass die Umsetzung einzelner Dinge nur wenig Effekt hat. Wenn man sich einmal eingehend mit dem Thema befasst, wird einem bewusst, dass nur ein ganzheitliches Umsetzen der gesamten Punkte –  die Schaffung eines Erholungsortes – dauerhaft Erleichterung bringen kann.  Gönnen Sie Ihrem Immunsystem Urlaub von den Pollen! Somit können auch Allergiker sich endlich wieder am Frühling bzw. Sommer mit den vielen bunten Farben und Pflanzen erfreuen.